Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Hochqualifizierte Spezialisten und modernste apparative Ausstattung sind die Grundlage für die optimale Betreuung unserer Patienten.

In unserer Klinik bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der Bildgebung und radiologisch unterstützter Therapien. Ob als stationärer Patient in einer der Kliniken des Hauses, ob als Notfall- oder BG-Patient oder als Selbstzahler; Ihr Aufenthalt soll Ihnen so angenehm wie möglich gestaltet werden.

Unser gut eingespieltes Team ist für die Versorgung aller stationären und ambulanten Patienten des St. Antonius-Hospitals sowie des hiesigen Lukas-Krankenhauses zuständig. Darüber hinaus versorgen wir Notfälle, die über die Notfallambulanz zu uns kommen sowie Berufsgenossenschafts-Patienten und Selbstzahler.

Hohe fachliche Kompetenz, langjährige Erfahrung und modernste Medizintechnik sind die Basis für beste medizinische Qualität, Sicherheit und Vertrauen. Dafür steht unser Team jeden Tag ein.
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und danken Ihnen für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Radiologie

Leistungen

Röntgen

Röntgenuntersuchungen des menschlichen Körpers werden in unserer Abteilung durch Überweisung der anderen Fachdisziplinen des St. Antonius-Hospitals im Tagdienst, aber auch als Notfall-Untersuchungen im Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienst durchgeführt.

Das Untersuchungsspektrum beinhaltet hier die Darstellung aller Skelettabschnitte (Schädel, Wirbelsäule, Extremitäten und Gelenke), der Lunge, des Bauchraumes (Abdomen) sowie des Beckens (Pelvis).

Computertomographie (CT)

Unser ultraschnelles und hochmodernes CT-Gerät (Canon Aquilion Genesis) besitzt auf Grund modernster Technik die Möglichkeit, den menschlichen Körper in Sekundenschnelle abzutasten. Es entstehen dreidimensionale Bilder. Die Untersuchung wird eingesetzt zur Diagnostik von Erkrankungen des Gehirns, der Lunge, der Wirbelsäule, der Extremitäten und Gelenke sowie des Bauchraumes, des Beckens und der Gefäße.

Als besonderes Highlight können auch dynamische Untersuchungen des Herzens, der Hirndurchblutung und der Gelenkbewegungen in einer Art 4D-Technik durchgeführt werden.

Mammographie

Die Darstellung der weiblichen Brust mittels Röntgentechnik wird Mammographie genannt. Dieses Verfahren gilt derzeit noch als das genaueste Verfahren zur Darstellung entzündlicher oder tumoröser Erkrankungen der Brustdrüse. Seit vielen Jahren wird diese Untersuchung bei uns von speziell geschulten weiblichen MTRAs durchgeführt. Ergänzend kommt noch die Sonographie oder die Magnetresonanztomographie zur Untersuchung der Brust zur Anwendung.

Sonographie/Ultraschall

Die Sonographie (Philips HD 7) ist eine strahlungsfreie Methode und wird häufig zur Darstellung der Abdominal- und Beckenorgane, des Halses und der Schilddrüse, der Gelenke und als Ergänzungsuntersuchung zur Mammographie bei der Brustdrüse angewandt.

Angiographie/Durchleuchtung

Unsere Klinik verfügt über eine digitale Durchleuchtungsanlage (Siemens Axiom Artis), mit der sowohl Durchleuchtungsuntersuchungen des Körpers, als auch digitale Subtraktionsangiographien (DSA) durchgeführt werden können. Des Weiteren ist die Darstellung der venösen Gefäße möglich (Phlebographien).

Die Durchleuchtungstechnik kommt sowohl bei Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes, als auch beim Urogenitaltrakt und bei Rückenmarksdarstellungen zum Einsatz.

Die DSA beschreibt eine Methode der Röntgen gestützten Gefäßdarstellung, die sowohl für Arterien, als auch Venen genutzt werden kann.

Magnetresonanztomographie (MRT/MRI)

Unsere Hochleistungskernspintomographen der neuesten Generation (Philips Achieva 3,0 T und Philips Achieva 1,5 T) besitzen einen hohen Patientenkomfort bei gleichzeitig hervorragender Bild-und Untersuchungsqualität und Präzision. Es können Untersuchungen sämtlicher Körperabschnitte angeboten werden ohne dass der Körper mit Röntgenstrahlen exponiert wird. Spezialisiert sind wir auf die Darstellung des Bewegungsapparates, des Gehirns, der Wirbelsäule und des Bauch- und Beckenraumes.

Insbesondere im Rahmen der Diagnostik des Prostatakarzinoms kommt der MRT eine stetig wachsende Bedeutung zu. Diese Untersuchungen werden bei uns standardisiert, arbeitstäglich angeboten und als sog. "Multiparametrisches Prostata-MRT" (mp-MRT) durchgeführt.

Angebote für Kollegen aus anderen Fachabteilungen

Während der Woche werden für die klinischen Fachabteilungen des Hauses tägliche Besprechungen angeboten. Die wichtigsten Besprechungen unserer Abteilung sind die chirurgische, die internistische und die urologische Konferenz. Angeboten wird zusätzlich eine Tumorkonferenz unter gynäkologischer Leitung.

Über eine besondere gesicherte und verschlüsselte Datenleitung sind wir im Rahmen unseres PACS (Picture Archiving and Communication System) mit dem Universitätsklinikum Münster (UKM) verbunden. Diese Datenleitung dient vornehmlich der Übertragung von Bildern von Notfallpatienten für neurochirurgische Interventionen oder konsiliarisch zum Einholen einer Zweit- oder ergänzender Expertenmeinung zur Abstimmung des therapeutischen Vorgehens.

 

Team

Dr. med. Benedikt PrümerDr. med.
Benedikt Prümer
Chefarzt Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie
Dr. med. Malik BrankovicDr. med.
Malik Brankovic
Oberarzt
Kinan Kilouh Kinan Kilouh
Oberarzt

Kontakt

Sekretariat


Tel: 02562 915-2151 • Fax: 02562 915-2155
E-Mail schreiben

Sprechstunden

Für alle Sprechstunden ist eine Anmeldung im Sekretariat erforderlich.
 
Montag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Dienstag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Mittwoch von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 14.30 Uhr
 
und nach Vereinbarung.
© 2019 St. Antonius-Hospital | Impressum | Datenschutz