Klinik für Nuklearmedizin

Klinik für Nuklearmedizin

Die Nuklearmedizin beschäftigt sich vorrangig mit der Sichtbarmachung unterschiedlicher Stoffwechselvorgänge im Körper. Dazu werden in der Regel schwach radioaktive Substanzen eingesetzt.

In der Nuklearmedizin werden schwach radioaktiv markierte kurzlebige Stoffe (Radiopharmaka), in der Regel intravenös, in den menschlichen Körper eingebracht. Damit können Stoffwechselprozesse, Transport- oder Ausscheidungsvorgänge mit Hilfe von hochempfindlichen Kameras (PET, Gammakamera, SPECT) von außen sichtbar gemacht und bildlich dargestellt werden.

In der modernen nuklearmedizinischen Bildgebung werden die o.g. Bildgebungsverfahren mit den komplementären Verfahren Computertomographie (CT) kombiniert. Dabei wird die Anatomie mit physiologischen Vorgängen zusammengebracht und fusioniert dargestellt (PET-CT und SPECT-CT).
Mit einem PET/CT und einem SPECT-CT verfügt die Gronauer Klinik für Nuklearmedizin, unter der Führung von Prof. Dr. Rahbar, über modernste Spitzentechnologie in der Nuklearmedizinischen Diagnostik. Die innovativen Verfahren machen funktionelle und metabolische Bildgebung zur Detektion von biologisch aktivem Tumornachweis und Stoffwechselvorgänge im gesamten Körper möglich.
Wir nutzen hochmoderne Nuklearmedizin, legen aber besonders großen Wert auf Nähe und Vertrauen. Darum nehmen wir uns Zeit für den Dialog mit unseren Patienten und mit allen Beteiligten. Wir möchten, dass unsere Patienten sich sicher fühlen und verstehen, was wir mit ihnen besprechen. Dafür stehen wir mit unserem Team ein.

Alle gängigen nuklearmedizinischen Untersuchungen werden auch in unserer nuklearmedizinischen Praxis im MVZ Vita Gronau angeboten.

Unsere Leistungen 

PET-CT-Diagnostik 

  • PSMA-PET/CT bei Prostatakarzinom

Anmeldeformular

Hier Flyer downloaden

  • FDG-PET/CT bei diversen Fragestellungen (siehe unten)

Hier Anforderung für Einweiser/Überweiser downloaden

Hier Patienten-Information downloaden

Schilddrüse/Nebenschilddrüse/Speicheldrüse

  • Sonographie 
  • Schilddrüsenszintigraphie 
  • Suppressionsszintigraphie 
  • MIBI-Szintigraphie (Tumorszintigraphie) 
  • Feinnadelpunktion 
  • Nebenschilddrüsenszintigraphie

Niere

  • Nierenfunktionsszintigraphie

Skelett

  • Skelettszintigraphie inkl. SPECT oder SPECT-CT

Entzündungssuche 

  • Fokussuche mittels FDG-PET-CT
  • Entzündungsszintigraphie

Herz

  • Myokardszintigraphie
  • FDG-PET/CT bei V.a. Myokarditis-/Endokarditis

Lunge

  • Lungenperfusionsszintigraphie

Tumorlokalisation

  • Somatostatin-Rezeptor-Szintigraphie (Neuroendokrine Tumore) 
  • FDG-PET-CT

Lymphsystem

  • Wächterlymphknoten-Szintigraphie z.B. bei Mammakarzinom, malignes Melanom 
  • Lymphabfluss-Szintigraphie

Nervensystem

  • DatSCAN zur Parkinsondiagnostik 
  • FDG-PET-CT zur Demenzdiagnostik

Magen-Darm-Trakt

  • Speicheldrüsenszintigraphie
  • Magenentleerungsszintigraphie

Bei weiteren speziellen Wünschen bitten wir um telefonische Rücksprache unter folgender Rufnummer: 02562 915-7149.

 

 

 

Team

Prof. Dr. med. Kambiz RahbarProf. Dr. med.
Kambiz Rahbar
Chefarzt

Kontakt

Sekretariat
Britta Bos
Leitung Sekretariat

Tel: 02562 915-2151 • Fax: 02562 915-2155
E-Mail schreiben

Sprechstunden

Montag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Dienstag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Mittwoch von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 14.30 Uhr
 
und nach Vereinbarung.

 

Youtube benötigt Cookies, diese haben sie nicht akzeptiert - Cookie-Einstellungen öffnen
© 2019 St. Antonius-Hospital | Impressum | Datenschutz | Cookie-Einstellungen öffnen