Ausbildung

Ausbildung zur Kauffrau/-mann für Büromanagement

Der Ausbildungszweig Kauffrau/-mann für Büromanagement ist aus der Zusammenlegung der vorherigen Ausbildungsberufe Bürokauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation und Fachangestellte/r für Bürokommunikation entstanden.

Zulassungsvoraussetzungen

  • FOS-Reife
  • EDV-Erfahrung bzw. PC-Kenntnisse
  • Freude am Umgang mit Menschen

Die kirchliche Ausrichtung des Ausbildungsbetriebes muss mitgetragen werden.

Ausbildungsstruktur

Die Ausbildung gliedert sich in die praktische Ausbildung im Krankenhaus und die theoretische Ausbildung in der Berufsschule.

Ausbildungsbeginn:  1. August eines jeden Jahres
Ausbildungsdauer:    3 Jahre
Ausbildungsplätze:   7 

Die praktische Ausbildung erfolgt in den Bereichen:

  • Information/Telefonzentrale/Empfang
  • Patientenaufnahme
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Einkauf und Materialwirtschaft
  • Personalabteilung

Die theoretische Ausbildung erfolgt am Berufskolleg Ahaus, an den Niederlassungen Ahaus oder Gronau. Dort werden folgende Fächer unterrichtet:

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik/Gesellschaftslehre

Berufsbezogener Bereich

  • Geschäftsprozesse
  • Büroprozesse
  • Steuerung und Kontrolle
  • Wirtschaftsinformatik
  • Textverarbeitung

Der Unterricht findet z. Zt. an 3 Schultagen innerhalb von 2 Wochen statt (z. B. gerade Woche 2 Schultage, ungerade Woche 1 Schultag)

Ausbildungsinhalt

  • Organisieren und Koordinieren bürowirtschaftlicher sowie projekt- und auftragsbezogener Abläufe
  • Übernahme von Sekretariats- und Assistenzaufgaben
  • Bearbeiten des Schriftverkehrs
  • Kooperieren und Kommunizieren mit internen und externen Partnern
  • Präsentationsvorbereitung
  • Bearbeiten von Beschaffungsvorgängen
  • Unterstützung von personalbezogenen Aufgaben
  • Anwendung von Buchungssystemen des Rechnungswesens
  • Unterstützung betrieblicher Prozesse

Wahlqualifikation

Bei Vertragsabschluss müssen aus 10 vorgegebenen Wahlqualifikationen zwei Wahlqualifikationen im Ausbildungsbetrieb festgelegt werden.

Diese bieten Differenzierungsmöglichkeiten wie z. B. Personalwesen, Rechnungswesen, Einkauf und Logistik, Assistenz und Sekretariat, Öffentlichkeitsarbeit u.v.m.

Gestreckte Abschlussprüfung

Die bisherige Zwischenprüfung entfällt. Stattdessen wird die Abschlussprüfung gestreckt.

Teil 1 der Abschlussprüfung findet Mitte des zweiten Ausbildungsjahres statt. Büroprozesse und Beschaffungswesen stehen dabei im Vordergrund.

Teil 2 am Ende des dritten Ausbildungsjahres: Neben Wirtschafts- und Sozialkunde werden kundenbezogene Prozesse geprüft. Eine Wahlqualifikation wird ebenfalls zum Inhalt der Prüfung. 

Zusatzqualifikation

Für leistungsstarke Azubis kann eine dritte Wahlqualifikation als Zusatzqualifikation erlernt werden. Diese wird gegen Ende der Ausbildung abgeprüft.

Vergütung

  • im 1. Ausbildungsjahr           1.018,26 Euro brutto
  • im 2. Ausbildungsjahr           1.068,20 Euro brutto
  • im 3. Ausbildungsjahr           1.114,02  Euro brutto

zzgl. Urlaubsgeld im Juli und Weihnachtszuwendung im November eines Jahres.

Bewerbung/Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Fotokopie der letzten zwei Schulzeugnisses, gegebenenfalls Arbeitszeugnisse 

Bitte richten Sie Ihre Anfrage oder Bewerbung an: 
St. Antonius-Hospital Gronau GmbH
Personalabteilung
Möllenweg 22
48599 Gronau 
Tel.: 02562 / 915-10 23
Fax: 02562 / 915-10 55
E-Mail schreiben

 

Doris HollenborgStellvertr. Personalleitung
Doris Hollenborg

Tel.: 02562 915-1023
Fax: 02562 915-1055
E-Mail schreiben
© 2019 St. Antonius-Hospital | Impressum | Datenschutz