St. Antonius-Hospital Gronau GmbH
Akademisches Lehrkrankenhaus der
Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Möllenweg 22
48599 Gronau (Westf.)

Tel.: 02562 915-0
Fax: 02562 915-1555
E-Mail schreiben

Neuer Ausbildungskurs letztmalig im „alten“ Beruf

« zurück zur Übersicht

Ausbildungsstart für: Judith Barenborg, Katharina Berg,Sarah Davletmirsaeva, Lara Fege, Celine Fricke, Viktor Harkov, Michelle Hartleb, Henning Hassels, Lea Hegewisch, Jana Huynh, Jannik Jürgens, Maria Konutgan, Anna-Marie Lammers, Vivien Möhring, Ramona Nattebrede, Julia Perrevoort, Anzhela Pfeif, Linda Pudane, Mandy Reuter, Anna Scholle, Helen Theus, Helena Tzekos, Victoria Wielens, Kim Wintels

Für 25 junge Menschen hat am 1. September die Gesundheits- und Krankenpflege-Ausbildung am St. Antonius-Hospital Gronau begonnen, letztmalig in der bisherigen Form.

Ab dem 1. Januar 2020 tritt in ganz Deutschland das Pflegeberufegesetz
in Kraft. Damit wird die bisherige spezifische Berufsausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege mit der Kinderkrankenpflege und Altenpflege-Ausbildung zusammengelegt. „Generalistik" heißt das im Fachjargon. Das St. Antonius-Hospital Gronau reagierte mit der Schaffung von zusätzlich 25 Ausbildungsplätzen zum einen auf die geänderte Situation und andrerseits auf den eigenen Bedarf an Fachkräften.
Aufgrund des Pflegenotstandes sollen laut Forderung des Gesundheitsministers mehr Pflegefachkräfte ausgebildet werden. Nach der Genehmigung der Gesundheitsbehörde stockt die Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Gronauer St. Antonius-Hospital ihre Ausbildungsplätze von 75 auf 100 Plätze auf.

25 neue Auszubildende begannen jetzt ihre dreijährige Ausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Gronau, die dem Krankenhaus angeschlossen ist. Die theoretische und praktische Ausbildung findet überwiegend in den unterschiedlichen Abteilungen des St. Antonius-Hospital statt. Dabei werden die Auszubildenden von Praxisanleitern unterstützt. Dieses sind examinierte Pflegefachkräfte mit Zusatzausbildung, die für die Vermittlung verschiedenster praktischer Ausbildungsinhalte verantwortlich sind.

Ein Großteil der neuen Auszubildenden hat im Vorfeld ein Praktikum im Krankenhaus, in Altenhilfeeinrichtungen oder auch in anderen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege absolviert. Durch die vom St. Antonius-Hospital Gronau intensiv unterstützten Berufsorientierungsangebote können die jungen Menschen erste wertvolle Erfahrungen in der Arbeit mit und für andere Menschen sammeln. Das Spektrum reicht vom Schulpraktikum über ein Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst.

 

© 2019 St. Antonius-Hospital | Impressum | Datenschutz