Kurzzeitpflege

 

Einleitung

Die Kurzzeitpflegen unserer Seniorenzentren in Gronau, Epe und Alstätte bieten ihren Gästen ein sicheres und komfortables „Zuhause auf Zeit“.

Im Bereich der häuslichen Pflege, gibt es Lebenslagen, in denen es gut ist, wenn sich beide Seiten, der Pflegebedürftige und die pflegenden Angehörigen, hin und wieder eine Auszeit nehmen.

Informieren Sie sich auf dieser Seite über die Rahmenbedingungen und Leistungen der Kurzzeitpflege in unseren Einrichtungen!

Was ist Kurzzeitpflege?

Unter Kurzzeitpflege versteht der Gesetzgeber eine vollstationäre Pflege und Betreuung für einen bestimmten Zeitraum. Der Pflegebedürftige ist also für eine begrenzte Zeit Gast in einer vollstationären Einrichtung und wird dort rund um die Uhr gepflegt und betreut. Diese Leistungen können in Anspruch genommen werden:

  • bei plötzlichem Ausfall der Hauptpflegeperson im häuslichen Umfeld (Unfall, Erkrankung)
  • bei vorhersehbarem Ausfall pflegender Angehöriger (Kur, Urlaub, Familienfeiern)
  • bei zeitweiliger Überforderung der Pflegenden
  • als Nachsorge bei einem Krankenhausaufenthalt mit dem Ziel der Rückkehr in die eigene Wohnung
  • wenn der Pflegebedürftige auf einen Reha-Platz warten muss
  • bei Renovierungsarbeiten in der eigenen Wohnung bzw. Haus oder Zimmer
  • in der Landwirtschaft während des Ernteeinsatzes, bei dem der Pflegebedürftige ohne Aufsicht gelassen werden müsste
  • als Überbrückung, bis ein dauerhafter vollstationärer Pflegeplatz zur Verfügung steht
  • als Probewohnen, um die Pflegeeinrichtung kennen zu lernen und bewerten zu können

Bei vorhersehbarem Bedarf für die Kurzzeitpflege, z. B. wegen Urlaub der pflegenden Angehörigen, ist es sinnvoll, die Termine möglichst frühzeitig zu buchen. Es hat sich außerdem als sinnvoll erwiesen, die Termine für die Kurzzeitpflege ein bis zwei Tage vor der vorhersehbaren Abwesenheit der Pflegenden beginnend und zwei Tage später enden zu lassen. So haben pflegende Angehörige genügend Zeit, sich in Ruhe auf den Urlaub vorzubereiten und müssen nach Ende des Urlaubs nicht unmittelbar wieder mit der häuslichen Pflege einsetzen.

Wo gibt es Kurzzeitpflege?

In allen vollstationären Einrichtungen des Fachbereichs Altenhilfe der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH bieten wir Kurzzeitpflege an. Informationen über die Häuser in Gronau, Epe und Alstätte finden Sie auch auf den entsprechenden Internetseiten. Jeder Kurzzeitpflegegast hat vollen Anspruch auf die dort beschriebenen Leistungen. Unser Ziel ist es, unsere Gäste in ihrer Selbständigkeit zu fördern und da wo es möglich ist, Fähigkeiten wieder herzustellen. Wir engagieren uns dafür, dass der Gast den Abstand zur häuslichen Pflegesituation entspannt erleben kann und erholt in sein gewohntes Umfeld zurückkehrt oder gut vorbereitet einen neuen Lebensabschnitt beginnen kann.

Antonius-Stift Gronau
Senioren-Wohnheim
Möllenweg 24
48599 Gronau
Telefon: 02562 915-1900
Telefax: 02562 915-1995
stift@st-antonius-gronau.de
Katharinen-Stift Alstätte
Senioren-Wohnheim
Haaksbergener Straße 36
48683 Ahaus-Alstätte
Telefon: 02567 938-0
Telefax: 02567 938-100
stift@st-antonius-gronau.de
St. Agatha-Domizil Epe
Senioren-Wohnheim
Zum Bahnhof 7

48599 Gronau
Telefon: 02565 9308-0

Telefax: 02565 9308-1005
domizil@st-antonius-gronau.de
Dorotheenhof Epe
Senioren-Wohnheim
Laurenzstr. 34
48599 Gronau
Telefon: 02565 40409-0
Telefax: 02565 40409-115
dorotheenhof@st-antonius-gronau.de

Wie wird Kurzzeitpflege finanziert?

Die Pflegekasse übernimmt für Versicherte, die als pflegebedürftig anerkannt sind die pflegebedingten Aufwendungen, die Aufwendungen der sozialen Betreuung sowie die Aufwendungen für Leistungen der medizinischen Behandlungspflege bis zu einem Gesamtbetrag von 1612,00 € im Kalenderjahr. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich über diesen Betrag hinaus, die Leistungen der Kurzzeitpflege als Verhinderungspflege zu beantragen.

Ein sog. Heimkostenanteil ist grundsätzlich von den Gästen selbst zu entrichten. Die genauen Kosten der Kurzzeitpflegeleistungen finden Sie auf den Internetseiten der einzelnen Einrichtungen.

Wir beraten Sie gern persönlich und individuell zum Thema Kurzzeitpflege!