Betreutes Wohnen Alstätte

Was ist Betreutes Wohnen?

Betreutes Wohnen, Wohnen mit Service, Wohnen und mehr, Wohnen plus sind nur einige Bezeichnungen für Seniorenwohnungen, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen.

Die grundsätzliche Idee des Betreuten Wohnens lautet: „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig“. In der Regel besteht Betreutes Wohnen für Senioren daher aus einer Kombination von Wohnraum und Serviceleistungen.

Unterschiede ergeben sich vor allem in Umfang und Art der angebotenen Serviceleistungen und Betreuungskonzepten.

Der Seniorenwohnpark Alstätte verfügt zur Zeit über zwei Einheiten "Betreutes Wohnen".

  • Haus 1 wurde im Jahre 2004 fertig gestellt und besteht aus 13 Wohneinheiten.
  • Haus 2 wurde im Juli 2006 fertig gestellt und verfügt über 8 Wohneinheiten.

Kontakt

tl_files/ahg/img/mitarbeiter/fr-van-der-wals.jpg

Marion van der Wals
Hausleitung
Telefon: 02567 938-125
vanderwals@st-antonius-gronau.de

Antje Schreiter

Antje Schreiter
Verwaltung
Telefon: 02567 938-110
stift@st-antonius-gronau.de

Haus 1 - Ausstattung, Miete, Nebenkosten, Grund- und Wahlleistungen

Haus 1 besteht aus 13 Wohneinheiten mit Wohnungsgrößen von 55 bis 73 qm. Dieses Haus wurde frei finanziert und ist qualitativ sehr hochwertig ausgestattet. Neben einem eigenen Kellerraum stehen den Bewohnern ein Behinderten-WC im Eingangsbereich und ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung.

Grundmiete:

  • Wohnung 55,71 m2 – 450,66 €
  • Wohnung 60,32 m² - 487,10 €
  • Wohnung 65,84 m2 – 531,90 €
  • Wohnung 73,19 m2 – 640,07 €

Nebenkosten:

Monatliche Pauschale von ca. 132,00 € (Gas, Wasser, Müllabfuhr etc.). Eine detaillierte Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Verbrauch zum Jahresende. Der Vertrag bzgl. der Stromversorgung wird direkt mit den Stadtwerken Ahaus abgeschlossen.

Versorgungspauschale für die Grundleistungen:

Einzelperson: 85,00 €
Ehepaar: 110,00 €

Die Verrechnung der Wahlleistungen erfolgt nach tatsächlicher Inanspruchnahme.

Grundleistungen sind:

  • Bereitstellung eines Hausnotrufsystems
  • Ständige Information über alle Dienstleistungsangebote im Hause und der Umgebung
  • Feste Sprechzeiten und Zeiten nach Vereinbarung
  • Hilfe beim Umgang mit Behörden und Beratung in sozialen Angelegenheiten
  • Reinigung der gemeinschaftlich genutzten Räume
  • Kleinere Hausmeisterdienste
  • Seelsorgerische Betreuung
  • Nutzung der Begegnungsräume im St. Antonius-Haus
  • Hilfe und organisatorische Unterstützung beim Einzug und bei der Überleitung zum Krankenhaus oder Pflegeheim
  • Diätberatung

Wahlleistungen können sein:

  • Häusliche Alten- und Krankenpflege nach SGB V und SGB XI
  • Hilfen während und nach einem Krankenhausaufenthalt
  • Mittagstisch im Antonius-Haus
  • Servieren von Mahlzeiten in der Wohnung
  • Wäscheversorgung
  • Putz- und hauswirtschaftliche Hilfen
  • Fahrdienste (Einkäufe, Begleitung zum Arzt, etc.)
  • Auch alle anderen Angebote unseres Hauses sind darauf abgestimmt, die persönliche Unabhängigkeit mit Sicherheit im Alter zu unterstützen. Wer möchte, kann im Haus die Serviceleistungen verschiedener Art abrufen.

Haus 2 - Ausstattung, Miete und Nebenkosten

Haus 2 verfügt über 8 Wohneinheiten, die alle eine Größe von 50,69 qm haben. Diese Einrichtung wurde mit öffentlichen Mitteln finanziert und kann nur bei Vorlage eines Wohnungsberechtigungsscheins angemietet werden. Wir geben Ihnen gerne Auskunft darüber, ob auch Sie diese Voraussetzungen erfüllen.

Grundmiete:

50,69 qm - 232,67 €

Nebenkosten:

Monatliche Pauschale von 121,90 €. Eine detaillierte Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Verbrauch zum Jahresende. Der Stromlieferungsvertrag wird direkt mit den Stadtwerken Ahaus abgeschlossen.

Betreuungspauschale:

Einzelperson: 30,00 €
Ehepaar:        55,00 €

  • Ansprechbarkeit über eine Notrufanlage "Rund-um-die-Uhr" , Beratung und Vermittlung; tägliche Sprechzeiten (werktags) oder über das Katharinen-Stift
  • Durchführung von pflegerischer Betreuung und Versorgung im Falle einer akuten Notsituation bis zur Leistungsübernahme durch einen Notarzt, Krankenhaus bzw. ambulante Dienste, sowie Vermittlung von weiterer pflegerischer Betreuung im Anschluss an die akute Notsituation.
  • Notfallbenachrichtigung von Angehörigen oder Dritter nach Vorgabe des Bewohners

Dienstleistungspauschale:

55,00 €

  • Mitbenutzungsrecht der Gemeinschaftsräume im Erholungsheim
  • Auskunft und Beratung in Fragen des täglichen Lebens
  • Vermittlung hauswirtschaftlicher Dienstleistungen
  • Hilfe bei der Vermittlung von Behördenangelegenheiten