Datenschutz

Datenschutzerklärung

Soweit zur besseren Lesbarkeit im Folgenden männliche Sprachformen verwendet werden, beziehen sich diese Begriffe immer auf die männliche und weibliche Bezeichnung.

 

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

St. Antonius-Hospital Gronau GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Ludger Vormann

Möllenweg 22
48599 Gronau
Deutschland
Tel.: 02562-915-0

 

E-Mail: haus@st-antonius-gronau.de

Website: www.st-antonius-gronau.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist:

Dr. Franz-H. Klekamp

St. Antonius-Hospital Gronau GmbH
Möllenweg 22
48599 Gronau
Deutschland
Tel.: 02562-915-0

E-Mail: datenschutz@st-antonius-gronau.de

 

I. Datenverarbeitung

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies erforderlich ist für die Bereitstellung einer funktionsfähigen Website als auch unserer Inhalte und Leistungen. Die Datenverarbeitung personenbezogener Nutzerdaten geschieht nur aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis oder wenn die Einwilligung des Nutzers hierzu vorliegt, es sei denn, eine vorherige Einholung der Einwilligung ist aus tatsächlichen Gründen nicht möglich. 

Eine Löschung oder Sperrung der personenbezogenen Nutzerdaten erfolgt in der Regel, wenn der Zweck der Verarbeitung erreicht ist. Sofern aufgrund Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, die für den Verantwortlichen gelten, durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber eine darüberhinausgehende Speicherung vorgesehen wurde, ist eine solche möglich. Ist durch die bezeichneten Rechtsgrundlagen eine Speicherfrist festgelegt und läuft diese ab, so werden die Daten gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dass die weitere Speicherung für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung oder aus einem sonstigen Rechtsgrund erforderlich ist.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre beim Besuch unserer Webseiten ist uns wichtig. Zwei Arten von Informationen werden beim Besuch unserer Webseiten gespeichert:

- Daten, die automatisch gespeichert werden 

- Daten, die Sie freiwillig auf Formularen angegeben haben.


1. Automatisch gespeicherte Daten - Nutzungsprofile 

Unser System erfasst bei jedem Besuch unserer Website automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

IP-Adresse des Nutzers,

Domainname Ihres Internetproviders,

Typ und Version des verwendeten Browsers

Betriebssystem,

durchschnittliche Besuchszeit der Website,

aufgerufene Seiten,

Zugriffszeiten,

Diese Daten werden in pseudonymisierter Form erhoben, gespeichert und ausgewertet. Die Speicherung der IP-Adresse durch das System ist zu dem Zweck erforderlich, damit die Website an den Rechner des Nutzers ausgeliefert werden kann, weshalb hierzu auch die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden muss. Des Weiteren erfolgt die Erhebung, Speicherung und Auswertung der vorgenannten Daten zu den Zwecken, unsere Webseiten für Sie benutzerfreundlicher und interessanter zu gestalten. Die Ergebnisse dieser Auswertung liegen am Ende in statistischer Form vor und sind anonym. Ebenfalls werden die Daten in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Allerdings erfolgt keine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers.

Die Speicherung der Daten und der Logfiles erfolgt aufgrund der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. In den vorgenannten Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung gemäß der angegebenen Rechtsgrundlage.

Eine Löschung der Daten erfolgt, wenn sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr notwendig sind. 

Sofern Daten lediglich zur Bereitstellung der Website erfasst werden, ist dies bei Beendigung der jeweiligen Sitzung der Fall.

Möglich ist jedoch eine darüberhinausgehende Speicherung, wobei dann eine Löschung oder Verfremdung der die IP-Adressen der Nutzer erfolgt, sodass der aufrufende Client nicht mehr zugeordnet werden kann.

Der Nutzer hat bezüglich der Erhebung, Erfassung und Speicherung dieser Daten kein Widerspruchsrecht, da die Datenerfassung zur Bereitstellung der Website und die Datenspeicherung in Logfiles für den Betrieb der Website zwingend erforderlich sind. 

2. Persönliche Daten, die Sie freiwillig angeben

Damit Sie individuell zugeschnittene Leistungen erhalten, werden Sie gebeten, personenbezogene Daten anzugeben. Hierfür hält unsere Website ein Gästebuch und ein Kontaktformular bereit, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen dieses Prozesses erhoben 

Vorname und Nachname,

Telefonnummer,

Email-Adresse,

Zudem werden im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert 

IP-Adresse des Nutzers,

Datum und Uhrzeit,

Sprachcode

Falls Sie diese Angaben nicht machen möchten, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Sie keinen Zugriff auf die angeforderten Funktionen oder Informationen haben.

Alternativ können Sie uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall erfolgt eine Speicherung der mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers. 

Die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) kann die vollständige Datensicherheit aufgrund von Sicherheitslücken nicht gewährleisten. Deshalb ist ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte durch uns nicht möglich. Insbesondere kann nicht ausgeschlossen werden, dass unverschlüsselte E-Mails von Unbefugten während der Übertragung mitgelesen werden können. Sofern Sie uns personenbezogene oder sensible Daten (z. B. Gesundheitsdaten) mitteilen bzw. übermitteln möchten, raten wir deshalb vom Versand unverschlüsselter E-Mails ab. Bei vertraulichen Informationen empfehlen wir Ihnen somit den Postweg oder die telefonische Kontaktaufnahme.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Durch die freiwillige Angabe dieser Daten im Kontaktformular erklären Sie als Nutzer Ihre Zustimmung zur Erhebung und Speicherung der jeweils eingegebenen Daten. Die Datenverarbeitung erfolgt damit zum Zwecke der Kontaktaufnahme nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die durch die Übersendung einer E-Mail übermittelt werden sowie der Kommentare und Beiträge im Gästebuch, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Sofern die Kontaktanfrage oder die E-Mail den Abschluss eines Vertrages zum Ziel hat, so besteht eine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. 

Wir verarbeiten persönliche Daten nur zu den Zwecken der Konversation und der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten im Falle einer Kontaktaufnahme über das Kontaktformular oder per E-Mail liegt darin begründet.

Ferner speichern wir die Daten, die der Nutzer im Gästebuch angibt sowie seine IP-Adresse, wenn dieser Kommentare oder sonstige Beiträge im Rahmen des Gästebuchs hinterlässt. Hieran haben wir ein berechtigtes Interesse, da im Falle widerrechtlicher Inhalte (Beleidigungen, Schmähkritik etc.) wir als Betreiber der Website juristisch ggf. im Rahmen der Störerhaftung in Anspruch genommen werden können, sodass ein berechtigtes Interesse unsererseits an der Identität des Nutzers besteht.

Zu den Zwecken der Verhinderung eines Missbrauchs des Kontaktformulars sowie zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme dient die Verarbeitung der sonstigen personenbezogenen Daten während des Absendevorgangs.

Wir geben darüber hinaus Ihre Daten nur dann weiter, wenn es sich um Anfragen von behördlichen Organen, insbesondere von Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden, handelt und/oder wir anderweitig gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Eine Löschung der Daten erfolgt auch hier, wenn diese für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Dies liegt bei personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und denjenigen, die per E-Mail übersandt wurden, grundsätzlich vor im Falle der Beendigung der jeweiligen Konversation mit dem Nutzer. Die Beendigung der Konversation ist gegeben, wenn sich die abschließende Klärung des Sachverhalts aus den konkreten Umständen im Einzelfall entnehmen lässt. 

Die Daten werden dann langfristig gespeichert, wenn sich aus der Kontaktanfrage ein Behandlungsverhältnis entwickelt. Die Dauer der Aufbewahrung richtet sich dann nach dem Behandlungsverhältnis bzw. gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, die beispielsweise für ihm Rahmen der Behandlung erhobener personenbezogener Daten 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung betragen. Gegebenenfalls können sich aus weiteren Rechtsgrundlagen längere Aufbewahrungsfristen ergeben.

Hinsichtlich der zusätzlich im Rahmen des Absendevorgangs erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt eine Löschung spätestens nach einer Frist von 356Tagen ab dem Zeitpunkt der Erstellung.

 

Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Der Nutzer hat grundsätzlich jederzeit das Recht zum Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung sowie das Recht zum Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. In diesen Fällen ist eine Fortführung der Konversation dann nicht mehr möglich. 

Der Widerruf der Einwilligung oder der Widerspruch gegen die Verarbeitung sind entweder schriftlich, telefonisch oder per Email gegenüber dem Verantwortlichen zu erklären.

Die für die Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden im Falle des Widerrufs oder Widerspruchs nicht mehr verarbeitet, es sei denn, die Klinik kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Nutzers überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder die Rechte des Nutzers sind aufgrund einer gesetzlichen Grundlage beschränkt.


II. Cookies

Cookies sind automatisch erstellte Textdateien, die auf dem Endgerät des Nutzers, wie PC, Laptop, Smartphone abgelegt und von Ihrem Browser gespeichert werden, ohne auf diesem einen Schaden anzurichten.

 

Auf der Website werden durch das CMS System Cookies verwendet, um die Nutzungsfreundlichkeit und Sicherheit unseres Angebots für Sie zu erhöhen sowie einem Besucher eine eindeutige Nummer zuzuordnen. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, wodurch eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website möglich wird. Allerdings erhalten wir hierdurch keine unmittelbare Kenntnis von der Identität des Nutzers. 

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO einschlägig. In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. 

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Nachdem Cookies auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt werden, kann jedoch die Speicherung bzw. Übertragung durch eine entsprechende Einstellung auf dem Browser des Nutzers eingeschränkt oder deaktiviert werden. Sofern Cookies bereits gespeichert sind, können diese jederzeit, auch automatisiert, gelöscht werden. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass in diesem Fall ggf. die vollumfängliche Funktionalität unserer Website nicht genutzt werden kann. Ferner kann der Nutzer durch entsprechende Browsereinstellung eine Information über das Setzen von Cookies erhalten, eine Erlaubnis für die Verwendung von Cookies nur im Einzelfall erteilen, einen allgemeinen oder nur für explizit genannte Fälle bestehenden Ausschluss für die Annahme von Cookies festlegen sowie beim Schließen des Browsers die automatische Löschung der Cookies einstellen.

 

 

III. Rechte des Nutzers

Auf Anfrage erhält der Nutzer jederzeit unentgeltlich Auskunftüber seine gespeicherten personenbezogenen Daten, u. a. zu Empfängern, Dauer der Speicherung sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Des Weiteren hat er unter bestimmten Voraussetzungen die Rechte auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Unterrichtung und Löschungseiner personenbezogenen Daten, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen. 

Der Nutzer hat das Recht, einer Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 DS-GVO zu widersprechen, wenn wir diese gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeiten, sofern hierfür Gründe gegeben sind, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben. Einer zu Zwecken der Direktwerbung auf dieser Rechtsgrundlage erfolgten Datenverarbeitung kann der Nutzer ohne Angabe von Gründen widersprechen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Nutzers überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Das Widerspruchsrecht kann unter den oben genannten Kontaktdaten ausgeübt werden.

Zudem hat der Nutzer im Falle einer erteilten Einwilligung ein jederzeitiges Widerrufsrecht. Der Widerruf der Einwilligung wirkt für die Zukunft, sodass hierdurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt wird.

Sollte der Nutzer der Auffassung sein, dass eine rechtswidrige Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten erfolgt, so kommt ihm zudem ein Beschwerderechtzu, aufgrund dessen er sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz beschweren kann. Die Anschrift der für die Verantwortliche zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211-38424-0, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


IV. Änderung der Datenschutzerklärung

Eine Änderung dieser Datenschutzerklärung kann aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Bestimmungen oder aufgrund der Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber notwendig werden. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website  www.st-antonius-gronau.deunter Datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Unsere Webseiten enthalten möglicherweise Links zu anderen externen Webseiten. Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf diese verlinkten Webseiten.

Falls Sie Fragen zum Datenschutz haben, senden Sie bitte eine E-Mail Datenschutz@st-antonius-gronau.de

 

Stand Mai 2018